Das Jahr 2018 - St. Johannes BO-Wattenscheid-Leithe

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Das Jahr 2018

Die kfd St. Johannes …
… hat am zweiten Oktober - Sonntag groß und festlich ihr 100jähriges Jubiläum gefeiert. Im Festgottesdienst haben die Frauen von dem erzählt, was ihre Gemeinschaft hält und trägt. Sie haben einen Brunnen aus Steinen gebaut, die für das Bestehen und den Zusammenhalt der Gemeinschaft wichtig waren und immer noch sind – Steine wie z.B. „Vertrauen“, „Toleranz“, „Glaube“, „Veränderung“, „Zukunft“. Ein Brunnen eröffnet den Zugang zum Quellwasser. Die Quelle, aus der die kfd-Frauen schöpfen, davon haben sie im Gottesdienst erzählt, ist ihr Glaube an Jesus Christus. Jesus sagt: „Wer von dem Wasser trinkt, das ich ihm geben werde, der wird nie mehr Durst haben; vielmehr wird das Wasser, das ich ihm gebe, in ihm zu einer Quelle werden, die ins ewige Leben fließt.“ (Joh 4,14) Jesus lädt alle ein, die Durst nach dem Mehr des Lebens haben, zum Brunnen zu kommen, der zu dieser Quelle führt, und ihren Durst zu stillen. So wurden alle Gemeindemitglieder, die diesen Durst verspüren, eingeladen, zum Brunnen zu kommen und an dem Brunnen mit- und weiterzubauen, damit er stark und fest wird. In einer starken Gemeinschaft von Glaubenden kann der Zugang zur Quelle leichter sein. Mögen alle Dürstenden in der Verbundenheit des Glaubens Kraft fürs Leben finden.
Feier kfd 100
kfd Brunnen Leithe 100
Nach dem Gottesdienst wurden die 100 Jahre gefeiert. Es war eine tolle Feier, gut besucht, mit vielen Gästen, lebendig und fröhlich. Mehr demnächst auf der kfd - Unterseite.
100 JAHRE JUNG --------- 100 JAHRE SCHWUNG
Unsere kfd St. Johannes Wattenscheid - Leithe feierte in diesem Monat das 100 jährige Jubiläum.
Schon am Dienstag, 02.10.2018 waren alle Frauen der kfd St. Johannes zu einem bunten Nachmittag eingeladen. 120 Damen folgten dem Ruf. Bei Kaffee , Kuchen und einem bunten Programm verlebten wir einen unterhaltsamen Nachmittag in fröhlicher Runde. Das Team bedankte sich damit bei allen Mitgliedern für die Treue und unermüdliche Mitarbeit. Nur durch die Mithilfe aller , besonders dem Mitarbeiterkreis, gelingt es uns ein vielfältiges, informatives und carikatives Netzwerk aufzubauen. Es verbindet nicht nur unsere kfd in Leithe, sondern darüber hinaus  mit allen kfd Gemeinschaften in Wattenscheid und dem Diözesanverband in Essen.
Gratulation kfd 100
Leithe kfd 100
kfd
kfd
Zum Erntedank feierten wir wieder eine große Familienmesse in der schön zum Erntedank dekorierten Kirche mit Kindern unserer KiTa, Kindern und Jugendlichen, einigen Kommunionkindern des nächsten Jahres und natürlich auch allen anderen der Gemeinde einschließlich unserem Halleluja - Familienchor. Die KiTa -Kinder sangen über die Gaben der Gärten und Felder und die Arbeit und in der Katechese wurde mit allen, Groß und Klein, ein großes, individuelles Dank - Gebet komponiert. Im Anschluss an die Messe hatten einige fleißige Leute in Vertretung der verhinderten Pfadfinder wieder Kuchen und Getränke für unsere Begegnung an der Kirche im Angebot.
Erntedank
Es ging wieder los!
Am 2. September starteten wir mit der Familienmesse, der üblichen anschließenden Begegnung vor der Kirche und dem ersten Treffen des OFFENEN FAMILIENTREFFS Richtung Spätsommer und Herbst!

Offener Familientreff
etwa alle 6 Wochen am Sonntagnachmitag
Wer hat Lust auf Spiel und Spaß mit Kindern und Erwachsenen in netter Gemeinschaft? Familien planen in St. Johannes einen offenen Treff für Familien mit Kindern und wollen dazu bei Interesse regelmäßig Gele-genheit bieten. Alle Familien mit kleineren und größeren Kindern können dazukommen. Angedacht ist, dass jede Familie bei den Treffen irgendetwas Kleines zu essen mitbringt.  Einfach vorbeikommen! Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Wir freuen uns auf Sie und euch! Hier Impressionen vom ersten Treffen.

Wir waren aktiv gegen das Sommerloch: Bei "Beten mit Leib und Seele" folgten wir 1 Kor6 "Wisst ihr nicht, dass eure Leiber Glieder Christi sind?" und beteten in Meditation und mit besonders angeleiteten, achtsamen Yoga - Übungen. Das Walken zu Beginn fiel leider teilweise der Hitze zum Opfer. Mit dem "Vater unser" waren wir unterwegs in den beginnenden Morgen. Der Tag erwachte, unser Körper auch und wach und in frischer Morgenluft näherten wir uns den Worten des "Gebetes des Herrn" an, intensiv und berührend. Das anschließende Frühstück im Leither Backcafé stärkte dann nach der Tour für den Rest des Vormitags. Und dass auch im Sommer ein besinnlicher Abend mit Gott gut tut und hilft, zur Ruhe zu kommen, das zeigte der gut besuchte Taizé-Gottesdienst.
Die IMPRESSIONEN vom Familiengottesdienst am 8. Juli mit Einführung unserer neuen Messdienerinnen und Mesdiener, vom Ausflug der Messdiener und der letzten Woche vor den Sonmerferien sind wir noch schuldig.... nicht vergessen, aber wir brauchten auch mal Urlaub :-)

Nachtreffen der Kommunionkinder mit Familien
Mitte Juni trafen sich alle Kommunionkinder mit ihren Eltern und Geschwistern noch einmal zum zwanglosen Nachtreffen. Nach dem Grillen brachte das Chaosspiel alle auf Trab! Und trotz zunehmenden Regen wurde weiter gespielt! Nach einer einstündigen Trocknungs- und Umziehpause :-) warteten der Sonnenuntergang auf der Himmelsleiter und die Nachtwanderung. Den Abschluss bildeten Stockbrot und Lagerfeueratmosphäre. So entspannt ging die diesjährige Erstkommunionvorbereitung zu Ende. Viele sehen sich wieder - beim neuen Familienkreis, bei Messdienern und Pfadfindern - oder einfach so, im Stadtteil oder im Gottesdienst. Fotos: Klein (2), König (2)
Kirchenkino in St. Johannes! Eine Idee und ihr Programm wachsen!
Unten:
Cathal Dolan war wieder da bei KULTur in Leithe und mit 4 Freunden rockte er Kampmann. Ein toller Abend, große Musik, viel Spaß und bei klasse Beteiligung. Wir freuen uns schon auf 2019!
JUST SING fand vorläufigen (musikalischen) Abschluss
Mit der musikalischen Mitgestaltung des Familienfestes zum 60jährigen Bestehen der Malteser im Bistum Essen auf Burg Blankenstein fand das diesjährige Projekt seinen vorläufigen Abschluss. Aber es geht weiter: mit dem kommenden Chor - Sommerfest und geplanten Projekten ab Herbst in Richtung Evangelischer Kirchentag 2019 Dortmund!
Kleine Jahresübersicht - auf vielfachen Wunsch.
Impressionen von der Erstkommunion (Bilder: Tim Wollenhaupt)
Der Leither Bürgertreff lädt gemeinsam mit der Gemeinde St. Johannes am 6. Juli ab 17 Uhr zum Sommer-Grillen vor den Ferien auf dem Kirchenvorplatz ein.
Es gibt wieder Kaltes und Warmes und bestimmt auch wieder nette Begegnungen an den Vesperecken und bei Lagerfeueratmosphäre.
Herzlich willkommen!

Zukunftsbild im Bistum Essen - Ein Projekt von 20 - Pfarrübergreifendes Team für Trauungen - "Trau-Kirche" St. Johannes
Für den „schönsten Tag im Leben“ suchen viele Paare den Kontakt zur Kirche. Bei der Suche nach ihrer „Trau-Kirche“ und einem Priester oder Diakon sowie bei der Gestaltung ihrer Hochzeit können sich Paare künftig an ein bistumsweit tätiges Team wenden, das dieses Projekt zusammen stellt. Zudem identifiziert dieses Projekt Kirchen, die sich besonders gut für Trauungen eignen. St. Johannes ist seit Frühjahr 2018 eine von vier Kirchen im Bistum. Unterstützung gibt es auch bei uns vor Ort. Mehr Infos unter http://zukunftsbild.bistum-essen.de/die-bistums-projekte/die-bistumsprojekte/pfarruebergreifendes-team-fuer-trauungen
Impressionen von unserer Kirche im Film gibt's genau hier.
OSTERN 2018
Christus Sieger, Christus König, Christus Herr in Ewigkeit!
Guter Gott,
in deiner Liebe wird Christi Kreuz zum Segen.
Segne uns mit dem Trost des Kreuzes.
Segne uns mit der Freude des Glaubens.
Segne uns mit der Verheißung ewigen Lebens. Amen.

Am Ostersonntag brachten wir unsere neue Osterkerze in die Kirche und entzündeten sie mit dem Licht aus der Osternacht, die wir gemeinsam mit der Gemeinde St. Gertrud dort gefeiert hatten. Am Ostermontag feierten wir wieder unserer Familienmesse. So vieles wissen wir im Alltag und in der Wissenschaft auch heute nicht. Und wir leben damit. Und warum fällt es uns so schwer, die Geheimnisse unseres Glaubens anzunehmen? Auf diese Frage blickten wir heute. Und auf Jesu Zusage, dass er mitten unter uns ist - wie unsere Osterkerze.

Im Anschluss an der von unserem Halleluja - Familienchor musikalisch sehr engagiert gestalteten Messe war draußen Zeit für österliche Begegnung. Und die Kinder suchten die Wiesen und Gebüsche nach Ostereien ab - und wurden doch glatt fündig!
Eindrücke vom Kreuzweg zur Himmelsleiter für Familien und alle am Karfreitag
Am Karfreitag sind cirka 250 Menschen - Kleine und Große - beim Familienkreuzweg zur Himmelsleiter unterwegs gewesen: Singend, betend und spürend in Gedenken an den Leidensweg Jesu und anderer Menschen. Schön, die Solidarität zu spüren und zu merken, dass Menschen füreinander da sein wollen.
Der Kreuzweg war traditionell vorbereitet von den Gemeinden St. Johannes und St. Gertrud und diesmal neu auch Herz Mariä. Fotos (3): Nora Klein
Kompleten in der Karwoche: Geheiligt durch das Wasser des Lebens

Gründonnerstag: Die Osterkerze erlischt vor dem zur Anbetung geöffneten Tabernakel.           Die Osterkerze - wie im Grab. "Mich dürstet" - Essig wird gereicht. Karfreitag.
Palmsonntag in St. Johannes
Bei strahlendem Sonntag feierten wir den Einzug Jesu in Jerusalem: mit Palmenweihe, Prozession um die Kirche, festlichem Gottesdienst für die "Großen" und paralleler Kinderkirche. Die Kinder erschlossen sich die kommende "heilige Woche" in Liedern, gestalteter Erzählung und mit Legematerialien.
Impressionen vom Bazar der kfd zum Auftakt des Jubiläumsjahres: 100 Jahre kfd St. Johannes!
In ihr Jubiläums Jahr ist die  kfd St.  Johannes mit einem Frühlingsbasar gestartet. Die Frauen Gemeinschaft feiert ihr 100-jähriges Bestehen. Auf dem bunten Basar im Pfarrheim wurden viele Bastelarbeiten, Deko Artikel usw. angeboten. Gemütlich wurde es bei Kaffee und Kuchen.

Fotos: Nadine Karschau
Carl Ellis war bei KULTur in Leithe!!!

Im Rahmen der Veranstaltungsreihe KULTur in Leithe war am Sonntag, 8. April 2018 um 18 Uhr der aus dem Musical „Starlight Express“ und durch „The Voice of Germany“ bekannte Sänger Carl Ellis in unserer St. Johannes - KIrche zu Gast. Mit seiner „Grateful-Tour“, die ihn derzeit quer durch Deutschland führt, will Carl Ellis Menschen mit seiner einzigartigen Stimme berühren – und: sich bedanken und etwas von dem Glück, das er in seiner Zeit in Deutschland erfahren hat, zurückgeben, wie er selbst sagt.
Und er begeisterte durch seine Stimmkraft und füllte die Kirche mit Klang!


Rückblick: „Winter-raus-Grillen“ in Leithe hieß es wieder am 9. März ab 17.00 Uhr auf dem Kirchenvorplatz.
Trotz Sonne tagsüber zog es sich abends zu. Und dennoch hatten viele Lust, der Winterlaune mit aktiver Vorfreude auf wärmere Zeiten ein Schnippchen zu schlagen - und kamen zum gemütlichen Beisammensein an Feuerschale mit Stockbrot, an Grill und Vesperecke. Der Leither Bürgertreff, bei dem sich auch die Gemeinde St. Johannes engagiert, hatte wieder alles vorbereitet. Und trotz Kälte und Feuchte war der Kirchenvorplatz wieder Treffpunkt und Gelegenheit, nett zusammenzukommen, zu plaudern, voneinander zu hören. DANKE allen, die der Kälte getrotzt haben und die auf- und abgebaut haben und hinter Grill, Feuerschalle und Getränkestand standen.
Wir waren wieder im Schnee!
Wie im letzten Jahr haben wir auch dieses Mal wieder einen Familienausflug nach Willingen im Hochsauerland angeboten, dieses Mal mit zusätzlicher Zustiegsmöglichkeit am Wattenscheider Bahnhof für unsere Nachbargemeinden. Und dank einer soliden Grundlage, rund 10 cm Neuschnee und einigen Schneekanonen präsentierte sich uns eine weiße Landschaft. Zur Begrüßung schien die Sonne und alle Pisten und Rodelbahnen waren präpariert. Rund 50 Teilnehmer, überwiegend Familien, hatten Schnee "satt", es gab Rodelwettkämpfe, Stunt - Fotos, Pisten - Abfahrten und Winterwanderungen. Und zwischendurch oder am Ende hatten alle die Möglichkeit, echten "Hüttenzauber" zu erleben. Und dann freuten sich aber alle auch wieder auf einen warmen Bus! Ein toller Wintertag!
Karneval der Frauen in Leithe!
Die kfd-Frauen waren in Leithe auch in diesem Jahr wieder außer Rand und Band.
Am Dienstag den 6.2.2018 war es endlich so weit. Pünktlich um 15 Uhr 11 wie es so Brauch ist, eröffnete die 1. Vorsitzende Gerda Fork den Leither Karneval. Bei einer guten Tasse Kaffee und einem leckeren Stück Torte konnten sich die ca. 130 Frauen erst mal für das Programm stärken. Nun ging es los. Unser neuer Musiker Jürgen stimmte mit ein paar Schunkelliedern die jecken
Frauen ein. Einige Frauen der kfd hatten wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammen gestellt und viel Zeit in die Vorbereitung investiert um dem Publikum eine tolle Show zu bieten.
Musikalische Tanzeinlagen, Büttenreden und Sketsche unterhielten die Menge. Sogar Wolle Petry war gekommen und brachte die Meute zum jubeln.Die Stimmung war einfach klasse. Es blieb kein
Auge trocken und die Zuschauerrinnen sparten nicht mit Applaus. Nach gut 2 Stunden ging das Programm zu Ende und alle Künstler bekamen einen selbstgebastelten Orden. Dann war es mal wieder Zeit für eine Stärkung. Dank fleißiger Helfer konnte es nun an die Essensausgabe gehen. Kartoffelsalat, Würstchen und Schnittchen standen auf dem Speiseplan. Wer jetzt noch Zeit und Lust hatte konnte noch bis 22 Uhr das Tanzbein schwingen. Man staune, dass waren in diesem Jahr nicht wenige. Alle waren sehr zufrieden und somit hat sich auch die ganze Arbeit und Mühe gelohnt.
Wir bedanken uns noch einmal sehr herzlich bei allen, die zu diesen großartigen Tag beigetragen haben.
Euer kfd-Team
Fotos: kfd
Unsere Sternsingerinnen und Sternsinger haben im Gemeinde-gebiet von St. Johannes in Leithe und Gelsenkirchen insgesamt 4.320,22 Euro gesammelt. DANKE!!! Möge Ihr und euer Einsatz vielen Kindern und ihren Familien in Indien und anderswo zum Segen werden! IN KÜRZE AUCH BILDER!
Es war Sternsingerzeit! Die Kronen sind schon gebastelt, die Gewänder anprobiert. Und wir haben uns zusammen über die diesjährige Aktion informiert, die sich schwerpunktmäßig gegen Kinderarbeit richtet. Haben nicht alle Kinder den Wunsch und auch das Recht darauf, ihr Kindsein zu leben und zur Schule zu gehen und etwas zu lernen? Wenn Kinder schon mit 6 Jahren täglich länger arbeiten müssen als es bei uns ein erwachsener Facharbeiter darf, und dies nur, um einen Beitrag zur Ernährung der Familie zu leisten, dann stimmt etwas nicht. Aber so ist es z.B. in vielen Fällen in Indien. Aber es gibt Projekte, die helfen, die Lage dieser Kinder und Familien zu verbessern. Und dafür sammeln nicht nur die Sternsinger aus St. Johannes am kommenden Freitag und Samstag in den Straßen und am Sonntag im Gottesdienst.
Informationen zum Sternsingen im Januar 2018
Sternsinger folgen dem Stern von Betlehem und bringen als Königinnen und Könige den Segen der Weihnacht in die Häuser der Leute. Und damit machen sie ganz viele Menschen froh! Manche Leute warten den ganzen Tag auf die Sternsinger und manche sind so gerührt, dass sie weinen müssen, wenn die Sternsinger kommen. Und: Die Sternsinger sammeln bei ihrem Besuch Geld für Kinder in Not. Es gibt viele Projekte weltweit, die von den Sternsingern über das Sternsingerhilfswerk unterstützt werden. In jedem Jahr stehen andere Projekte im Vordergrund. In diesem Jahr heißt das Motto: "Gemeinsam gegen Kinderarbeit in Indien und weltweit". Viele Kinder und auch Erwachsene in ganz Deutschland und auch in einigen Nachbarländern beteiligen sich und helfen mit, dass Kinder besser leben können. Wer schon jetzt mehr wissen will, kann unter www.sternsinger.de weiterlesen.

Machst du wieder mit? Es macht erstens immer viel Spaß und du tust auch ganz aktiv Gutes für andere: für alle, die auf die Sternsinger warten und vor allem für Menschen weltweit, die viel weniger haben als wir.

Wir brauchen auch Große und Erwachsene, die helfen: GruppenleiterInnen (Jugendliche ab 18 Jahren und Erwachsene), die die Kinder auf dem Weg begleiten und Eltern, die ein bisschen Zeit haben und die Kinder nach dem Laufen in Empfang nehmen und sie lieb versorgen. Es wäre wunderbar, wenn auch Sie mitmachen würden - so, wie es für Sie möglich und gut ist.

Es gibt ein Treffen am Donnerstag, 28.12.2017, von 11-12.30 Uhr im Pfarrheim. Hierzu laden wir alle Kinder, Jugendlichen und Erwachsenen ein, die mitmachen wollen (und auch alle, die erst mal gucken wollen und sich noch nicht sicher sind). An diesem Tag gibt es alle wichtigen Infos, außerdem zeigen wir einen Film über die Aktion. Die Kinder basteln ihre Königskronen und bekommen ihre Königsgewänder. Ab 12.30 Uhr können die Kinder abgeholt werden oder selbst nach Hause gehen. Die HelferInnen bitten wir, dann noch etwas zu bleiben, damit wir noch Absprachen treffen können.

Am Freitag, 5.1.2018 und am Samstag, 6.1.2018 gehen die Kinder mit ihren BegleiterInnen dann als Sternsinger morgens ab 10 Uhr und nachmittags bis spätestens 16.30 Uhr durch die Straßen unserer Gemeinde. Zwischendurch bekommen sie warmes Mittagessen im Pfarrheim. Am Sonntag, 7.1.2018 ist um 11 Uhr die Familienmesse mit den Sternsingern und Abschluss der Aktion. Es wäre schön, wenn Sie sich die Termine schon mal notieren würden. Danke!

Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü